Crystel Graf wird Präsidentin des Regierungsausschusses der HES-SO

Publié le 22.06.2022. Mis à jour le 22.06.2022.

Der Regierungsausschuss der HES-SO Fachhochschule Westschweiz hat Crystel Graf, Neuenburger Staatsrätin und Vorsteherin des Departements für Bildung, Digitalisierung und Sport und Vertreterin der Region Arc (Jura, Neuenburg, Bern), zu seiner neuen Präsidentin ernannt. Vizepräsident wird der Walliser Staatsrat Christophe Darbellay.

Crystel Graf übernimmt am 1. Juli den Vorsitz des Regierungsausschusses und tritt damit die Nachfolge von Cesla Amarelle an, deren Amtszeit als Staatsrätin des Kantons Waadt Ende Juni endet. Ebenfalls am 1. Juli ersetzt der neu in den Waadtländer Staatsrat gewählte Frédéric Borloz, der unter anderem für die Hochschulbildung zuständig ist, Cesla Amarelle als Vertreterin des Kantons.

Der Regierungsausschuss und das Rektorat der HES-SO danken Cesla Amarelle herzlich für ihre Arbeit, ihre Professionalität und ihr grosses Engagement, das sie seit 2017 als Mitglied, ab 2019 als Vizepräsidentin und ab 2021 als Präsidentin des Regierungsausschusses unter Beweis ge­stellt hat.

Die Fachhochschule der Westschweizer Kantone

Der Regierungsausschuss der HES-SO ist das strategische Steuerungsorgan der HES-SO. Das Gremium setzt sich aus den für die Bildung zuständigen Staatsrätinnen und Staatsräten der West­schweizer Partnerkantone der Institution zusammen. Der Vorsitz wird alle zwei Jahre abwech­selnd von einem der Mitglieder übernommen.

Ab dem 1. Juli 2022 setzt sich der Regierungsausschuss der HES-SO neu aus Crystel Graf (Neuenburg, Vertreterin der Region Arc), Christophe Darbellay (Wallis), Anne Emery-Torracinta (Genf), Olivier Curty (Freiburg) sowie Frédéric Borloz (Waadt) zusammen.