164 Studierende feiern ihren Masterabschluss

HES-SO Master Publié le 08.11.2021. Mis à jour le 10.06.2022.

Am 3. Juni 2022 konnten sich die Absolventinnen und Absolventen des Master of Science HES-SO in Integrated Innovation and Product Development – Innokick, des Master of Science HES-SO in Engineering (MSE) und des Master of Science HES-SO in Life Sciences (MLS) für den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums feiern lassen. An der Veranstaltung im Millenium in Crissier nahmen 164 Absolventinnen und Absolventen sowie deren Angehörige teil. Mehrere Masterarbeiten wurden für ihren innovativen Ansatz ausgezeichnet.

©Anouk Ruffieux

Die Feier begann mit einer Videoansprache von Cesla Amarelle, Waadtländer Staatsrätin und Präsidentin des Regierungsausschusses der HES-SO. Anschliessend betraten René Graf, Vizerektor Lehre, Sophie Barbaza Simonot, Leiterin HES-SO Master, Jean-François Clément, Stadtpräsident von Renens, sowie die Verantwortlichen des Master Innokick, des MSE und des MLS die Bühne, um den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen zu gratulieren. Drei Vertreterinnen dieser Masterstudiengänge, Marie Vallat, Amanda Hayoz und Marine Modoux, liessen ihre Ausbildung auf lebendige und humorvolle Weise Revue passieren und sandten eine inspirierende Botschaft an ihre Kolleginnen und Kollegen. Musikalisch aufgelockert wurde der Abend durch Einlagen der Band Marzella.

Herausragende Projekte und Arbeiten

Die Rednerinnen und Redner hoben die Qualität der im Laufe des Studiums erarbeiteten Projekte und Master­arbeiten der frisch Diplomierten hervor, von denen einige ausgezeichnet wurden.

So haben die Studierenden des Masterstudiengangs Innokick im Auftrag von Unternehmen und Organisatio­nen verschiedene Konzepte entwickelt, die von Innovationsexpertinnen und ‑experten gewürdigt wurden. Drei Projekte stiessen auf besonderes Interesse: Das erste ermöglicht die Erfassung von physiologischen Daten von Sportlerinnen und Sportlern, beim zweiten geht es um das Management von NFTs, während sich das dritte Projekt auf die Verwertung von gebrauchten Möbeln im Rahmen der Kreislaufwirtschaft konzentrierte.

Die Masterarbeiten von zwei Studierenden des MLS-Studiengangs wurden von Fachleuten aus der Branche ausgezeichnet. Thomas Ferrari erhielt einen Preis vom Schweizerischen Verband diplomierter Chemiker FH (SVC) für seine Arbeit über die Optimierung des Syntheseverfahrens einer Aminosäure, das insbesondere bei der Herstellung von Medikamenten zur Behandlung von HIV eingesetzt wird. Louis Neveu wurde vom Unter­nehmen Socorex für seine Arbeit über biologische In-vitro-Tests zur Simulation von Infektionskrankheiten und deren Reaktionen auf Behandlungen geehrt.

Eine Ausbildung im Wandel

Im Bereich des MSE bot diese Diplomübergabe Gelegenheit, eine Bilanz der Entwicklung dieses Studiengangs zu ziehen, der im Rahmen einer nationalen Kooperation konzipiert worden war. 2019 wurde nämlich anlässlich des 10-jährigen Bestehens des MSE der gesamte Lehrplan überarbeitet. Dabei wurden einerseits die Verbindungen zu Partnern aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor gestärkt und andererseits neue Vertiefungsrichtungen in Verbindung mit den Ingenieurberufen eingeführt: Bauingenieurwesen, Computer science, Data science, Electrical engineering, Energy and environment, Mechanical engineering und Microengineering. Parallel dazu wurden die pädagogischen Methoden und Modalitäten neu gestaltet und interdisziplinäre Gruppenprojekte geschaffen, die es den Studierenden ermöglichen, zu Akteurinnen und Akteuren ihrer Ausbildung zu werden.

Die Diplomfeier in Zahlen

Von den 164 Master-Absolventinnen und ‑Absolventen erwarben 24 einen Master Innokick. 112 Studierende erlangten einen MSE-Abschluss, 10 davon in der Vertiefungsrichtung Bauingenieurwesen, 16 fokussierten auf Energietechnologien, 35 auf Informations- und Kommunikationstechnologien und weitere 51 auf Industrielle Technologien. Bei den 28 Absolventinnen und Absolventen des MLS verfolgten 10 die Vertiefungsrichtung Applied Biosciences, 10 spezialisierten sich auf Chemical Development & Production und 8 auf Natural Resource Management.

Der jüngste Absolvent ist 22 Jahre alt, der älteste 40 Jahre. Das Durchschnittsalter der Absolventinnen und Absolventen liegt bei 27 Jahren.