Die HES-SO überreicht an einer Abendveranstaltung an der EHL Hospitality Business School 125 Master-Studierenden ihre Diplome

HES-SO Master Publié le 18.11.2022. Mis à jour le 19.11.2022.

Am 18. November 2022 hat die HES-SO 63 Master of Science HES-SO in Business Administration (MSc BA), 42 Master of Science UNIGE/HES-SO in Raumentwicklung (MDT) und 20 Master of Arts HES-SO in Sozialer Arbeit (MATS) verliehen. Die Zeremonie fand an der EHL Hospitality Business School statt, wo über 200 Gäste die Abschlüsse der 125 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen mitfeiern konnten. Bei dieser Gelegenheit wurden auch mehrere Masterarbeiten für ihre Exzellenz oder ihren originellen Ansatz ausgezeichnet. Einige Absolventinnen und Absolventen wurden zudem für ihre hervorragenden Leistungen gewürdigt.

©Anouk Ruffieux

Die Feier begann mit einer Ansprache von Frédéric Borloz, Staatsrat des Kantons Waadt und Vorsteher des Departements für Erziehung und Berufsbildung (DEF). Anschliessend betraten René Graf, Vizerektor Lehre, Sophie Tapparel, Leiterin HES-SO Master, sowie die Verantwortlichen der MSc-Studiengänge MSc BA, MDT und MATS nacheinander die Bühne, um den frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen ihre Glückwünsche zu überbringen. Stellvertretend für ihre Mitstudierenden liessen Vincent Ducrest, Bertrand Wüthrich und Raquel Ricciardi ihre Ausbildung auf lebendige und humorvolle Weise Revue passieren. Aufgelockert wurde der Abend durch musikalische Einlagen der Gruppe Anfaly Trio, die aus drei Studierenden der HEMU besteht.

Hervorragende Leistungen

Die erfolgreichsten Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs MSc in Business Administration wurden von Fachleuten aus der Branche geehrt. Sherine Seppey erhielt einen Preis des Forschungsinstituts ICARE (Institut CAntonal de REcherche) für den besten Notendurchschnitt in der Vertiefungsrichtung Management von Informationssystemen. Bajram Osmani wurde mit einem von den Services Industriels de Genève (SIG) gestifteten Preis für den besten Notendurchschnitt in der Vertiefungsrichtung Zukunftsforschung ausgezeichnet. Julie Gaudin und Damian Wolfisberg, die die Vertiefungsrichtung Entrepreneurship gewählt hatten, bekamen für ihren hervorragenden Unternehmergeist während ihres Studiums den Global Entrepreneurship Prize Suffolk University Boston & School of Management Fribourg.

Im Masterstudiengang in Raumentwicklung wurden mehrere Absolventinnen und Absolventen für ihre herausragenden Masterarbeiten gewürdigt. Die Sektion Genf des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA) zeichnete Héléna Brendow in der Vertiefungsrichtung Projektorientierte Stadtplanung aus. Der Bund Schweizer Landschaftsarchitekten (BSLA) ehrte Léon Tikhonov, der die Vertiefungsrichtung Landschaftsarchitektur gewählt hatte, während die Vereinigung Ingénieurs Géomètres de Suisse Occidentale (IGSO) Samuel Schwyn in der Vertiefungsrichtung Geomatik-Ingenieurwesen würdigte. HES-SO Master zeichnete Chloé Montavon in der Vertiefungsrichtung Operative Stadtplanung aus.

Im Masterstudiengang in Sozialer Arbeit wurde Camille Naef von der Vereinigung der MATS-Absolventen – den DiploMATS – für die innovative Thematik ihrer Masterarbeit geehrt.

Die Diplomfeier in Zahlen

Von den 125 verliehenen Diplomen gingen 63 an Absolventinnen und Absolventen des MSc BA, 19 davon hatten die Vertiefungsrichtung Entrepreneurship gewählt, 24 Management von Informationssystemen, 19 Zukunftsforschung und eine Person Dienstleistungsmanagement und -engineering. 42 Absolventinnen und Absolventen waren im MDT eingeschrieben. Sie verteilten sich auf die Vertiefungsrichtungen Geomatik-Ingenieurwesen (8), Landschaftsarchitektur (3), Operative Stadtplanung (1), Projektorientierte Stadtplanung (23), Raumentwicklung im Süden (1) und Regionalentwicklung  (5); eine Person erhielt den Master of Science in Raumentwicklung für den Studiengang nach dem Bestimmungen vor dem Zusammenschluss zwischen HES-SO und UNIGE in diesem Bereich. 20 Masterdiplome wurden die Absolventinnen und Absolventen des MATS verliehen.

Die jüngste Absolventin ist 24 Jahre alt, die älteste 48 Jahre. Das Durchschnittsalter der Absolventinnen und Absolventen liegt bei 29 Jahren.